Downloads

png B-Plan Nr. 3
(1,26 MB)

Bebauungsplan Nr. 03 – Nordufer Sedlitzer See

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg hat in ihrer Sitzung am 25. September 2014 mit Beschluss Nr. 12/04/2014 den Entwurf  des Bebauungsplanes Nr. 3 „Nordufer Sedlitzer See“ in der Stadt Senftenberg in der Fassung vom 25. Oktober 2013 einschließlich Begründung und Umweltbericht als Satzung beschlossen.

Der Bebauungsplan mit Begründung und dem Umweltbericht kann im Verwaltungsgebäude des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg,  Großkoschen, Straße zur Südsee 1, 01968 Senftenberg zu den allgemeinen Dienstzeiten von Jedermann eingesehen werden.

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Sätze 1 und 2 des Baugesetzbuches (BauGB) über die Geltendmachung von Planungsentschädigungsansprüchen durch Antrag an den Entschädigungsverpflichteten (vgl. § 43 BauGB ) im Falle der in den §§ 39 - 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile und auf das nach § 44 Abs. 4 mögliche Erlöschen der Ansprüche, wenn der Antrag nicht innerhalb der Frist von drei Jahren gestellt wird, wird hingewiesen".

Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1-3 und Abs. 2 und 2a BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften ist unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber dem Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg geltend gemacht worden ist.

Mängel der Abwägung nach § 214 Abs. 3 Satz 2 sind gemäß § 215 Abs. 1 Nr. 1-3 BauGB unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber dem Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg geltend gemacht worden sind. Dabei ist der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, darzulegen (215 Abs. 1 Satz 1 BauGB). Gleiches gilt, wenn Fehler gemäß § 214 Abs. 2a BauGB zu beachten sind.

Die Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses des Bebauungsplanes Nr. 3 "Nordufer Sedlitzer See" erfolgte nach § 10 Abs. 3 BauGB am 01.10.2014 im Amtsblatt für den Landkreis Oberspreewald-Lausitz, Ausgabe 13/2014.
Der Bebauungsplan trat mit Bekanntmachung des Beschlusses als Satzung am 01.10.2014 in Kraft.

Die Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 3 „Nordufer Sedlitzer See“ in der Stadt Senftenberg wurde in der Verbandsversammlung am 29.09.2016 beschlossen.

Der Beschluss zur 1. Änderung des Bebauungsplanes wurde nach § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB ortsüblich bekannt gemacht. Die öffentliche Auslegung ist bereits beendet

Die Stadt Senftenberg plant als Vorhabenträger in Abstimmung mit dem Zweckverband die
1. Änderung des rechtskräftigen Bebauungsplanes Nr. 3 „Nordufer Sedlitzer See“ vom 01.10.2014. Grundsätzlich bleiben die Planziele bestehen. Aufgrund neuer Erkenntnisse zur Profilierung der Böschung und zur Parzellierung der Gewerbegrundstücke werden insbesondere die Verlegung des Radweges an die Erschließungsstraße und die Verkleinerung des Sondergebiets zugunsten von GE-Flächen erforderlich.

Der Plangeltungsbereich wird beibehalten (s. Anlage) und umfasst die Gemarkung Sedlitz Flur 4 mit den gekennzeichneten Flurstücken 41, 74/4 und eine Teilfläche des Flurstücks 100 mit einer Fläche von insgesamt 58,5 ha.