Projekt: Stadthafen Senftenberg

Status: Fertig gestellt

Bauzeit: Ende 2010 - April 2013

 

Ein großer Traum wurde wahr: Das Lausitzer Seenland hat nun einen Hafen und die Stadt Senftenberg eine neue Wasserfront!

Das Projekt der Internationalen Bauausstellung (IBA) „SeeStadt Senftenberg“ wollte die städtebaulichen mit den (wasser-) touristischen Entwicklungen verbinden und die Stadt Senftenberg „öffnen“. Ein bedeutendes Projekt wurde angeschoben – der Bau des Stadthafens Senftenberg.

In nur zwei Jahren Bauzeit entstand ein anspruchsvolles Hafenensemble mit einer markanten 80 Meter langen Seebrücke und viel Raum zum Flanieren. Im Oktober 2013 wurde der Hafen mit dem Brandenburger Sonderpreis für „Baukultur auf höchstem Niveau“ in Potsdam ausgezeichnet. Die Architektengruppe ARGE Stadthafen hat die hohen Ansprüche an die Funktionalität dieser Marina mit der Liebe zum Detail verbunden. Sichtachsen, großzügige Ruheflächen, schlichtes aber modernes Ambiente machen das ganz besondere maritime Flair aus.

Der Stadthafen bietet Platz für 140 Sportboote. Fahrgastschiffe haben eine moderne Anlegestelle in Senftenberg. Die Hafenmeisterei und der Sanitärtrakt bieten den Wassertouristen besten Service. Private Investoren haben bereits in Gastronomie, einen Boots- und Radverleih sowie zwei Shops investiert. Ein Hotel soll das maritime Gesamtensemble in den nächsten Jahren abrunden. Der Stadthafen soll in Zukunft einer der zentralen Häfen im Lausitzer Seenland sein.

Mehr Informationen zum Stadthafen gibt es unter www.stadthafen-senftenberg.de.


Bautagebuch

 
 

23. April 2013: Einweihung des Stadthafens

Am Dienstag, 23. April 2013, um 17 Uhr haben Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich, Siegurd Heinze, Vorsitzender der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg (LSB), und LSB-Verbandsvorsteher Michael Vetter gemeinsam den Stadthafen Senftenberg mit einem Festakt feierlich eröffnet.

28. März 2013: Saisonstart Stadthafen

Zum Saisonstart des Stadthafens am 28. März konnten die ersten Boote an den neuen Stegen anlegen. Auch das Hafenmeisterbüro war zu Ostern geöffnet. Ein erstes Flanieren auf der Promenade bis zur Ostmole war möglich.

7. Dezember 2012: Fertigstellung der Promenade

Die Promenade wurde fertig gestellt und am 7.12. offiziell für Radfahrer und Fußgänger frei gegeben. Damit konnte der seenahe Rundweg um den Senftenberger See wieder geschlossen werden.


18. August 2012: Einweihung des Promenadenplatzes

Im feierlichen Rahmen des Promenadenfestes konnte vorab bereits am 18.8. der zentrale Promenadenplatz vor dem WAL-Kundenzentrum sowie Treppen und Rampen freigegeben werden.


Juli 2012: Pflasterarbeiten und Holzdeck

Die Arbeiten am Holzdeck und die Pflasterung der Promenade wurden fortgeführt. Die Terrasse vor dem PIER 1 war fast fertig und konnte demnächst eingeweiht werden. Und auch die Rohbauarbeiten des Hafengebäudes liefen planmäßig.


Juni 2012: Rammarbeiten auf dem Wasser

Die Arbeiten an der Promenade wurden fortgeführt (Aufschotterung, Setzen Ablussrinnen, Herstellung Sockelelemente, etc.). Am Hafengebäude wurden Teile der Dachkonstruktion und Wandkonstruktion montiert. Der Nassbagger war im Einsatz (Rückbau der alten Anlegestelle).
Die Rammarbeiten auf dem Wasser haben begonnen (Grundpfähle für die Verankerung der Schwimmstege, Stahlrohre bis 16 m Länge).  

 
April 2012: Einsatz Schwimmbagger

Im April kamen die Nassbagger von Seeseite zum Einsatz, um die Hafensohle zu formen.

März 2012: Rammen der Spundwände

Seit Mitte März ging es auf der Baustelle am Stadthafen wieder spürbar voran. Die bis zu 12 Meter hohen Spundwände für die Süd-West-Mole und die Slipanlage wurden durch die Firma Strabag in die Erde gerammt.

Februar 2012: Winterpause

Aufgrund der sehr frostigen Witterung ruhten die Arbeiten am Stadthafen.

Januar 2012: Mole fertig betoniert

Die Stadthafenmole konnte im Januar fertig betoniert werden.

November 2011: erste Konturen sichtbar

Deutlich sichtbar wurden die Konturen des Stadthafens geformt. Das Mehrzweckgebäude befand sich im Rohbau.

September 2011: Rammen der Spundwände

Im September fanden die ersten Rammarbeiten der Spundwände statt.

18. August 2011: Grundsteinlegung Hafen

Die feierliche Grundsteinlegung für den Stadthafen und das neue Verwaltungsgebäude des Wasserverbandes Lausitz fand am 18.8. statt.

7. März 2011: Start der Baufeldvorbereitung

23. Februar 2011: Großbaumverpflanzungen fanden statt

Januar 2011: Die ersten Baumfällarbeiten auf dem Gebiet des zukünftigen Stadthafens wurden durchgeführt.

15. Dezember 2010: Feierlicher Baubeginn